DVB-T / DVB-T2

Ab dem 29. März 2017 werden aufgrund einer technischen Umstellung alle alten DVB-T Sender, zunächst in Ballungsgebieten, und dann in den folgenden 2 Jahren auch in ländlichen Regionen abgestellt. Damit geht eine über 10 Jahre dauernde Ära in Deutschland zu Ende.

 

Das Nachfolgesystem heißt dann DVB-T2. Es lassen sich auf weniger Frequenzen mehr Programme in HDTV-Auflösung übertragen und es werden zwischen 30 und 40 Programme, teils gegen Bezahlung, verfügbar sein.

 

Beachtet werden muss der neue Standard H.265 (High Efficiency Video Coding), der zunächst nur in Deutschland eingeführt wird.

 

Die meisten in Europa eingeführten DVB-T2 Empfänger arbeiten mit dem Standard H.264 und verwenden das MPEG-4 AVC Videokompressionsverfahren und sind somit nicht in Deutschland einsetzbar.

 

Österreich und Frankreich und die meisten der 43 Länder verwenden jedoch bei DVB-T2 den älteren H.264 Standard.

 

Alle alten DVB-T Empfänger können den neuen Standard DVB-T2, egal ob mit H.264 oder H.265, nicht empfangen und sind somit in Kürze leider unbrauchbar.

 

Für Deutschland gibt es folgende DVB-T2 Versionen:

 

Typ 1:

 

"DVB-T2 HD" Receiver. Hier kann man nur öffentlich rechtliche Sender empfangen.

 

Typ2:

 

"DVB-T2 CI" Receiver. Receiver mit Entschlüsselungsmodul für Privatsender (ab Juli 2017 notwendig!)

 

Typ 3:

 

"DVB-T2 Freenet" Receiver. Mit Hilfe eines Freischaltcodes können auch Privatsender empfangen werden.

 

Für den Empfang während der Fahrt mit Geschwindigkeiten um 100 km/h sind empfangsstärkere Tuner notwendig, als dies bei DVB-T der Fall war. Daher werden wir nur Tuner mit 3 und 4 Antennen ab 2018 einführen.

 

Für Länder, die noch mit DVB-T arbeiten, empfehlen wir weiterhin unseren DVB-T Tuner, Artikel Nr. 1495, der mit 3 Antennen, optimale Ergebnisse erzielt.

 

Für DVB-T2 werden die Kanäle 21 bis 48, 470 MHz bis 690 MHz verwendet. Alle anderen vorherigen DVB-T Frequenzen fallen nach und nach weg.

 

Alle DVB-T Antennen eignen sich prinzipiell  für DVB-T2. Ein Filterung oberhalb 700 MHz kann Störungen durch den LTE Mobilfunk verhindern.

 

Wir empfehlen grundsätzlich unsere bewährte Antenne, Art. Nr. "1492_n".

 

Sobald wir die ersten DVB-T2 Empfänger anbieten können, werden wir an dieser Stelle berichten,

 

Grünstadt, 20.3.2017, Achim Engels

Kontaktdaten:

Audiotechnik Dietz Vertriebs-GmbH

Maybachstr. 10

D-67269 Grünstadt

Tel. 06359 / 9331-0 oder

+49 6359 / 9331-0

 

verkauf@dietz.gmbh

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Hersteller-Logos sind durch die jeweiligen Logoinhaber urheberrechtlich geschützt. Alle angebotenen Artikel sind Ersatzteile, keine Originalteile des jeweiligen Fahrzeugherstellers. Alle Abbildungen sind Beispiele und können – je nach technischem Stand – ggf. vom gelieferten Produkt abweichen. Alle Angaben ohne Gewähr. Audiotechnik Dietz - Online Shop © 2016