10 Tipps für optimalen DAB+ Empfang

· Besten Empfang erhalten Sie durch eine Dachantenne mit 44 cm Strahler. Ist der Strahler zu lang, dann empfehlen wir den nächst kürzeren 23 cm Strahler.

 

· Unsere Haiantennen sind besser für DAB+ als für UKW geeignet, aber immer noch besser als Innenantennen, d.h. Scheibenantennen.

 

· Außenantennen sind immer Scheibenantennen vorzuziehen.

 

· Scheibenantennen sind stets senkrecht vorne anzubringen. Der Antennendraht sollte ca. 5 cm Abstand vom Holmen haben. Eventuelle Massefolien sind unbedingt auf Masse zu kleben. Eine 12 Volt Stromversorgung ist über externe Leitung oder über Phantompower notwendig.

· Besten Empfang erhalten Sie durch eine Dachantenne mit 44 cm Strahler. Ist der Strahler zu lang, dann empfehlen wir den nächst kürzeren 23 cm Strahler.

 

· Unsere Haiantennen sind besser für DAB+ als für UKW geeignet, aber immer noch besser als Innenantennen, d.h. Scheibenantennen.

 

· Außenantennen sind immer Scheibenantennen vorzuziehen.

 

· Scheibenantennen sind stets senkrecht vorne anzubringen. Der Antennendraht sollte ca. 5 cm Abstand vom Holmen haben. Eventuelle Massefolien sind unbedingt auf Masse zu kleben. Eine 12 Volt Stromversorgung ist über externe Leitung oder über Phantompower notwendig.

 

· vorhandene passive UKW Antennen können für DAB+ verwendet werden, indem man einen aktiven DAB Splitter  (Frequenzweiche mit Verstärker) vor dem Radio einsetzt.

 

· vorhandene aktive UKW Antennen können für DAB+ verwendet werden, indem man einen passiven DAB Splitter  (Frequenzweiche ohne Verstärker) vor dem Radio einsetzt. Dabei muss geprüft werden, ob der Verstärker der aktiven Antenne das Frequenzband filtert und außerhalb dem UKW-Bereich überhaupt noch andere Frequenzbereiche, hier 174—230 MHz  überträgt.  In der Regel filtern hochwertige aktive Antennen das Frequenzband für den ursprünglichen Zweck und sind nicht für DAB-Empfang geeignet. Es gibt aber auch Ausnahmen. Unsere Splitter lassen nie eventuelle Phantomversorgung des Autoradios bis zur Antenne durch. Deswegen ggfs. auch passive Splitter mit 12 Volt versorgen, da sie die Phantomversorgung übernehmen.

 

· Dachantennen im  vorderen Bereich sind meist Passivantennen, Dachantennen im hinteren Dachbereich sind meist Aktivantennen.

 

· Wie prüfe ich, welche Vorgehensweise am idealsten ist? Wir empfehlen den Anschluss eines DAB Empfängers testweise an der UKW Antenne. Empfängt der DAB Empfänger alle Sender, dann kann ich mit einem  passiven oder aktiven Splitter den Frequenzbereich für UKW und DAB+ aufteilen. Es gilt die Regel, dass man immer nur einmal verstärkt, d.h. bei einer Passivantenne kommt ein aktiver Splitter zum Einsatz, bei einer Aktivantenne  wird ein passiver Splitter verwendet.

 

· Bei Sonderfahrzeugen ohne Metalldach kann man Dipolantennen einsetzen. Ist dennoch der Einbau von Außenantennen technisch möglich, empfehlen wir den Einbau einer Metallplatte mit den Seitenmaßen mindestens mit dem Faktor 1-2 der eingesetzten  Strahlerlänge. (z.B.: Strahler 23 cm: Metallplatte 23-46 cm * 23-46 cm)

 

· Besteht die Möglichkeit die vorhandene Antenne auszutauschen und neue Kabel zu verlegen, dann empfehlen wir den Einbau einer neuen aktiven Dachantenne mit den gewünschten  Eigenschaften.

 

Achim Engels, 1.2.2019

Kontaktdaten:

Audiotechnik Dietz Vertriebs-GmbH

Maybachstr. 10

D-67269 Grünstadt

Verkauf

Mo-Fr 8.00-17.00 Uhr

Tel. 06359 / 9331-0 oder

+49 6359 / 9331-0

Technik

Mo-Fr 8.00-13.00 Uhr

Tel. 06359 / 9331-0

 

verkauf@dietz.biz

blaupunkt@dietz.biz

info@dension.de

www.dietz.biz

www.dension.de

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Hersteller-Logos sind durch die jeweiligen Logoinhaber urheberrechtlich geschützt. Alle angebotenen Artikel sind Ersatzteile, keine Originalteile des jeweiligen Fahrzeugherstellers. Alle Abbildungen sind Beispiele und können – je nach technischem Stand – ggf. vom gelieferten Produkt abweichen. Alle Angaben ohne Gewähr. Audiotechnik Dietz - Online Shop © 2016